Trauer und Verlust

Persönliche Verluste können zu den großen Einschnitten unseres Lebens gehören. In manchen Situationen bedarf es der Unterstützung von außen, um Trauerprozesse zu begleiten, und es Menschen zu ermöglichen, aus eigener Kraft mit der neuen Situation umzugehen. Personzentrierte Beratung im Trauerfall kann hier durch Krisen helfen, in denen wir am liebsten für eine Zeit lang auf die Stopptaste drücken würden.

Der Tod ist groß.
Wir sind die Seinen lachenden Mundes.
Wenn wir uns mitten im Leben meinen,
wagt er zu weinen mitten in uns.

Rainer Maria Rilke, Das Buch der Bilder, 1902

Mögliche Herausforderungen bei Trauer und Verlust

Der Tod ist Teil unseres Lebens und begegnet uns in verschiedensten Facetten: Es kann der Verlust von nahen Familienangehörigen sein, der plötzliche Tod uns bekannter Menschen, durch Krankheit, Unfälle oder andere Gründe. Immer stellt der Tod uns jedoch vor existenzielle Fragen.

Dies kann mit tiefer Trauer, Sinnfragen und Lähmung unserers Lebens einhergehen. Herausforderungen von Trauerarbeit können dabei darin liegen, den Verlust als Realität zu akzeptieren, den Schmerz zu verarbeiten, sich zu verabschieden und sich wieder in einer Welt ohne die verstorbene Person zurechtzufinden.

Dialog zwischen Klient*in und Berater

Klientin: Ich muss jeden Tag an meinen verstorbenen Mann denken, er begegnet mir sogar im Traum. Auf der Arbeit kann ich mich nicht konzentrieren und es fällt mir so schwer, nicht an ihn zu denken.

Berater: Für Sie scheint ein Leben ohne Ihren Mann kaum vorstellbar. Und der Alltag fällt Ihnen ohne ihn an Ihrer Seite so verdammt schwer? Die Trauer lastet gewaltig auf Ihnen.

Klientin (beginnt zu weinen): Ja genau. Die Wohnung kommt mir so leer vor, mich erinnert noch alles an unsere gemeinsame Zeit, wir waren einfach noch nicht so weit…

Berater: Sie sind bis in Ihr Innerstes traurig und verzweifelt… Es war viel zu früh, dass Ihr Mann von Ihnen gegangen ist.

Klientin (atmet auf und schnäuzt sich die Nase): Ja, es war wirklich etwas Besonderes zwischen uns und ich vermisse ihn so, aber wenn ich es so aussprechen kann, wird es auch leichter…

Personzentrierte Beratung zu Trauer und Verlust

Personzentrierte Trauerberatung kann Sie dabei unterstützen, den Aufbruch in ein neues Leben zu finden, Ihnen neuen Halt bieten, und es wieder aus eigener Kraft zu schaffen, mit der neuen und teilweise überwältigenden Lebenssituation umzugehen und neue Kraft und Hoffnung zu schöpfen. Wertschätzung und einfühlsames Verstehen als Grundsäulen der personzentrierten Beratung unterstützen Sie dabei auf Ihrem ganz persönlichen Weg und dabei, Traueraufgaben und den Abschied zu bewältigen. Kein Menschen trauert gleich und wenn die Trauer fließen darf, kann daraus neues Licht entstehen. Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören.

Weiterführendes Material:

  • Ulrike Backhaus: Personzentrierte Beratung und Therapie bei Verlust und Trauer, Link zum Verlag
  • Christiane Burbach (Hg.): Handbuch Personzentrierte Seelsorge und Beratung, Link zum Verlag
  • Norbert Mucksch: Trauernde hören, wertschätzen, verstehen. Die  personzentierte Haltung in der Begleitung, Link zum Verlag

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf

Datenschutz