Schule, Studium und Promotion

Schulzeit, Studium und Promotion können als große Entwicklungsphasen betrachtet werden. Sowohl intellektuell als auch auf allen anderen Ebenen verändert sich hier viel und oft scheint es so, als würden die wichtigsten Weichen des Lebens entlang dieser Stationen gestellt werden. Daraus ergibt sich die besondere Relevanz dieser Lebensabschnitte, die oft auch Schwierigkeiten und Probleme mit sich bringen können. Meine Beratung unterstützt Sie hierbei und begleitet Sie als ganze Person individuell auf Ihrem Weg.

Die Person, die gebildet ist,
ist diejenige, die gelernt hat,
wie man lernt und wie man sich verändert.

Carl Rogers

Mögliche Herausforderungen zu Schule, Studium und Promotion

In der Schulzeit können verschiedene Probleme und Fragestellungen auftreten. Dies kann von Leistungsdruck, Motivationsschwierigkeiten bis hin zu Mobbing oder Versagensängsten und Prüfungsängsten gehen. Das Studium kann als Zeit großer Möglichkeiten und Entwicklungen empfunden werden. Aber auch hier sind die Erwartungen oft groß und allgemeiner Stress, Prokrastination, Unsicherheit, soziale Probleme und Zukunftsängste können diesen Weg erschweren. Ebenso kann vorher die richtige Studienwahl schon zur scheinbar unüberwindlichen Entscheidungsfindung für das spätere Leben werden. Spezifischer stellt das Anfertigen einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit oft eine große Herausforderung dar. Hier muss plötzlich mit einer festen Abgabefrist etwas Konkretes unter großem Druck mit Aussicht auf eine darauf folgende Benotung und Bewertung produziert werden.

Der Weg der Promotion beginnt mit der allgemeinen Entscheidungsfindung, eine Doktorarbeit schreiben zu wollen, der Bewerbung auf Stellen, oder der Suche nach einem passenden Stipendium oder Finanzierungsmöglichkeiten. Beim Marathon des mehrjährigen Dissertationsprojekts warten möglicherweise weitere Hürden wie fehlende Unterstützung und Wertschätzung durch die betreuende Person oder Institution, Selbstzweifel an der eigenen Arbeit, Phasen, die von Unsicherheit und Frustration geprägt sein können. Hier kann eine wertschätzende und nicht auf Leistung orientierte Beratung eine gute Unterstützung sein, um die eigenen Pläne des gelingenden Bildungsweges umsetzen zu können und erfolgreich und glücklicher die großen Herausforderungen von Schule, Studium und Promotion zu meistern.

Dialog zwischen Klient*in und Berater

Klientin: Ich bin in letzter Zeit so unmotiviert… ich weiß teilweise gar nicht mehr so recht, wie ich mich noch auf meine Abschlussarbeit konzentrierten soll und noch den größeren Sinn darin finden kann.

Berater: Dieses Projekt abzuschließen, fällt Ihnen aktuell wirklich schwer. Es klingt fast so, als könnten Sie sich manchmal kaum noch dazu aufraffen, weiterzumachen? 

Klientin: Ja, ich bin auch einfach so erschöpft. Ich weiß, dass ich es irgendwann geschafft haben werde, aber aktuell fehlt mir manchmal wirklich die Motivation und Energie. Was ich genau machen werde, wenn ich fertig bin, ist mir auch nicht so wirklich klar…

Berater: Sie sind wirklich erschöpft von der vielen Kopfarbeit, fast schon etwas ausgelaugt. Und am Ende steht da die große Unsicherheit, wie es weitergeht?

Klientin: Hm ja, vielleicht hat das auch irgendwie etwas miteinander zu tun. Früher war ich noch wesentlich begeisterter. Wenn ich so darüber spreche und die Gedanken zulasse, könnte ich vielleicht versuchen, es etwas  zu sortieren und meine Motivation wieder zu finden…

Personzentrierte Beratung zu Schule, Studium und Promotion

Meine Beratung kann Ihnen helfen, Herausforderungen auf Ihrem Bildungs- und Ausbildungsweg zu meistern. Dabei bin ich davon überzeugt, dass nur Ihre individuelle Entwicklung und Lösungen, die aus Ihnen heraus kommen und zu Ihrem persönlichen Weg gehören, nachhaltig sind. Ich unterstütze Sie durch meine Beratung bei Entscheidungsfindungen, Krisen in Schule, Studium oder Promotion. Bei Schwierigkeiten beim Schreiben von Abschlussarbeiten, zum Entwickeln möglicher Karrierewege oder dem Umgang mit großer persönlicher Belastung oder Erschöpfung stehe ich Ihnen beratend zur Seite. Auch bei Sinnkrisen oder anderen ganz individuellen Problemen, erweist sich der personzentrierte Ansatz meiner Beratung als äußerst hilfreich und wirksam. Ich begleite Sie dabei prozessorientiert: gemeinsam wollen wir versuchen, Ihrem ganz eigenen Tempo der Entwicklung Raum zu geben und Sie wieder Ihre eigene Richtung finden zu lassen. Ich vertraue dabei auf meine mehrjährige Beratungserfahrung zu diesen Themen sowie meine berufliche Erfahrung im universitären Sektor, vor allem aber darauf, dass die uns alle innewohnende Tendenz zum positiven Wachstum auch Ihrem Problem zu einer für Sie guten Wendung verhelfen kann.

Weiterführendes Material:

  • Carl Rogers: Lernen in Freiheit. Zur Bildungsreform in Schule und Universität
  • Thomas Fleischer: Schule personzentriert gestalten. Zwischenmenschliche Beziehungen und Persönlichkeitsentwicklung in der Schule
  • Grüneberg et al.: Handbuch Studienberatung. Berufliche Orientierung und Beratung für akademische Bildungswege. 2 Bände.
Nehmen Sie Kontakt zu mir auf

Datenschutz